Schaper Bestattungen - wir sind da, wenn Sie uns brauchen! Tag & Nacht 05561/923360
Schaper Bestattungen -wir sind da, wenn Sie uns brauchen! Tag & Nacht 05561/923360

Bestattungsformen: Feuerbestattung

Seit einiger Zeit steigt die Nachfrage nach Feuerbestattungen. Bei dieser Bestattungsart wird der Verstorbene in einem Krematorium verbrannt. Die durch die Verbrennung entstehende Asche wird in einer Aschekapsel gesammelt und diese auf Wunsch in eine Urne gegeben. Urnen können sehr unterschiedlich gestaltet sein und aus verschiedenen Materialien bestehen. Einige Urnen haben darüber hinaus besondere Eigenschaften, die für bestimmte Urnenbestattungen benötigt werden. So gibt es beispielsweise biologisch abbaubare Urnen, die insbesondere bei Naturbestattungen Verwendung finden.

 

 

Arten der Urnenbestattung

Die Bestattung in einer Urne kann auf verschiedene Art und Weise erfolgen. Diese Arten der Urnenbestattung richten sich meist sehr nach der gewünschten Bestattungsart. Bei einer klassischen Feuerbestattung kann die Urne beispielsweise in einem Urnengrab (möglich als Wahl- oder Reihengrab) mit Grabstein, in einem Rasengrab (meist anonym), in einem Kolumbarium oder in einer Urnenstele beigesetzt werden. Bei einer Naturbestattung wird die Urne in Abhängigkeit zum gewünschten Bestattungsort beigesetzt. So kann die Bestattung der Urne im Wasser oder auf dem Land erfolgen. Besonders oft werden dabei Baumbestattungen und Seebestattungen gewählt.

 

 

 

Ablauf einer Urnenbeisetzung

Der Ablauf einer Urnenbestattung hängt sehr von der gewählten Grab- und Bestattungsart ab. Bei Naturbestattungen findet die Beisetzung selten auf einem Friedhof statt. Auch wenn viele Friedhöfe seit einiger Zeit Baumbestattungen anbieten, finden die meisten Bestattungen dieser Art in gesonderten Waldflächen statt. Um den natürlichen Charakter des Bestattungsortes nicht zu gefährden, werden die Trauerfeier und Bestattungszeremonie meist sehr einfach gehalten. Dies gilt auch bei der Bestattung der Urne im Rahmen einer Almwiesenbestattung oder einer Waldbestattung. Dort wird meist sogar auf eine Markierung der Grabstätte mit einem Grabstein oder einem Grabkreuz verzichtet. Die Urne wird bei Almwiesen- und Felsbestattungen in der Erde beigesetzt, bei Baumbestattungen im Wurzelwerk eines Baumes. Bei einer Seebestattung findet die Bestattungszeremonie auf einem Schiff statt. Dabei wird die Urne dem Meer übergeben. Im Anschluss wird in der Regel die Schiffsglocke geschlagen und ein- bis dreimal um die Beisetzungsstelle gefahren. Die Koordinaten der Urnenbestattung werden den Angehörigen im Anschluss oft mitgeteilt, um einen zentralen Ort der Trauer zu erzeugen. Bei der Bestattung der Urne auf einem Friedhof wird die Urne in der gewünschten Grabart beigesetzt. Auf Wunsch kann im Vorfeld eine Trauerfeier abgehalten werden.

Seit einiger Zeit steigt die Nachfrage nach Feuerbestattungen. Bei dieser Bestattungsart wird der Verstorbene in einem Krematorium verbrannt. Die durch die Verbrennung entstehende Asche wird in einer Aschekapsel gesammelt und diese auf Wunsch in eine Urne gegeben. Urnen können sehr unterschiedlich gestaltet sein und aus verschiedenen Materialien bestehen. Einige Urnen haben darüber hinaus besondere Eigenschaften, die für bestimmte Urnenbestattungen benötigt werden. So gibt es beispielsweise biologisch abbaubare Urnen, die insbesondere bei Naturbestattungen Verwendung finden.

 

 

 

Immer für Sie da

Tag & Nacht

 

05561 / 923360

 

Anschrift

Schaper Bestattungen
Bettina Schaper
Altendorfer Tor 7f
37574 Einbeck

 

Telefon
+49 5561/923360

 

Handy 0160/94962149

 

Fax
+49 5561/923361

 

E-Mail
info@schaperbestattungen.de

 

Was tun im Sterbefall?

Bitte verständigen Sie umgehend den ärztlichen Notdienst, sobald ein Sterbefall eingetreten ist.

Details

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Schaper Bestattungen